Buntstifte – jetzt gibt es das ideale Weihnachts-Paket: Buch und Stifte

Welche Buntstifte sind die Richtigen zu euren Büchern? Das wurden wir gefragt und wir haben uns darum gekümmert.

Die „richtigen“ Buntstifte

Die einzig richtigen Buntstifte zu unseren Büchern gibt es natürlich nicht. Und es gibt ja auch noch Filzstifte, Aquarellstifte und dann alle möglichen Arten von Farben, die mit dem Pinsel aufgetragen werden…

Die genutzten Stifte sind aber tatsächlich ein wichtiger Freude-Faktor für unsere Bücher! Ich selber habe alle Buntstifte ausprobiert, die mir untergekommen sind (und das sind viele verschiedene in unserem Haushalt!) – speziell auf unserem Papier.

Was für mich gar nicht geht, sind Buntstifte die kratzen. Diese sind zu fest und eignen sich oft nicht mal für Mathe-Hausaufgaben, geschweige denn für das Malbuch. Das ist auch die Fraktion der „geschenkt“-Stifte von früher – Bahn, Restaurant, Werbegeschenk, typischerweise unter 10 cm lang. Weg damit, das macht keinen Spaß!

Aber auch die günstigen Buntstifte aus dem Supermarkt oder dem Schreibwarengeschäft taugen für mich nicht. Es steht oft ein bekannter Name drauf, kleingedruckt manchmal aber auch „Made in China“. Diese Stifte sind für’s Schreiben ok, was aber für das Malen fehlt ist die Dynamik. Es gibt fast keinen Unterschied zwischen wenig und viel Farbe – da kann ich auch gleich einen Filzstift nehmen.

Familie Bunt Buch mit Staedtler ergosoft 157

Natürlich kann man gleich mit Künstlerstiften anfangen – als Erwachsener klar, auch für „Heranwachsende“ vielleicht sinnvoll. Aber die Stifte sind dann meist empfindlich und natürlich teuer.

Was bleibt, ist die „deutsche Qualitätsware“ im mittleren Preissegment. Damit haben dann auch die Kinder schnell ein Erfolgserlebnis. Ob es dann dicke oder dünne Stifte sind, rund, sechs- oder dreieckig, entscheidet die Größe der Kinderhand 😊.

8,00 

12 hochwertige Malstifte in der Pappschachtel.

Wir haben uns für die Stifte ergosoft 157 von Staedtler entschieden. Was ist für uns da das Besondere? Eindeutig die Mine. Sie ist relativ weich und erlaubt eine große Farbdynamik – vor allem, wenn der Stift auch schräg genutzt wird. Damit die weiche Mine nicht so leicht bricht, gibt es einen weißen Mantel um die Mine – A.B.S. bzw. Anti-Bruch-System genannt. Die dreieckige Form des Stifts und eine sich weich anfühlende Lackierung machen dann wirklich Spaß.

Das 12er Paket hat für uns ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und wird (aktuell mit Gutschein sehr günstig!!!) bei uns im Shop angeboten. Wir haben ums besonders über die Farbe „Pfirsich“ gefreut, die als Grundfarbe für Hauttöne gut ist. Sechs Farben oder so reichen auf keinen Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.